ENL – Stockwiese am Rennsteig

Projektlaufzeit: Juni 2018 bis Mai 2019

Der Landschaftspflegeverband Thüringer Wald kümmert sich um die Ausschreibung, Betreuung und Abnahme der gelplanten Maßnahmen vor Ort. Diese dienen der Erhaltung eines günstigen Zustandes der Stockwiese als Bestandteil des FFH-Gebietes 100 „Thüringer Wald zwischen Kleinschmalkalden und Tambach-Dietharz“. Die Maßnahmenfläche befindet sich im Naturpark Thüringer Wald.

Die Region zwischen Heuberghaus und Spießberg im Rennsteigbereich repräsentiert einen charakteristischen Ausschnitt des Lebensraumspektrums der montanen Stufe des Mittleren Thüringer Waldes mit vorherrschenden Buchenwäldern, Fichtenforsten, naturnahen Fließgewässern, Hochstaudenfluren (6430), Bergmähwiesen (6520), Feuchtgrünland und Borstgrasrasen (6230*). Die Stockwiese ist als Flächennaturdenkmal ausgewiesen und Habitat der Weißzunge (Orchidee, Rote Liste Thüringen 1) sowie der Arnika (Anhang V FFH-Richtlinie).

Aktuelle Infos und Bilder zu den Arbeiten folgen in Kürze.